Dienstag, 20. Dezember 2011

blase

"man steckt nich' drin." sagen menschen, die kundtun wollen, von einer bestimmten sache keine ahnung zu haben. nicht von sich behaupten konnte das heute für eine kurze zeit der urologe, den ich heute aufsuchte.
"legen sie mal ihre arme dort auf die bank.", sagte er noch, und plopp da hatte ich etwas im hintern.
(vermutlich einen der finger des arztes)
den finger hätte er sich mit sicherheit gebrochen, wenn er, statt das mit den armen, soetwas gesagt hätte wie: "bleiben sie untenrum bitte jetzt mal entspannt und beugen sich nach vorn".
normalerweise kenne ich wenigstens den vornamen von personen, die soetwas machen dürfen.
ist aber alles in ordnung und ich soll erstmal ein flüssigkeits ein- und ausgangsbuch führen.
ich habe nämlich seit einiger zeit das gefühl, bei geringsten abzulassenden flüssigkeitsmengen einen übertriebenen harndrang zu spüren.
ich glaube oma würd' soetwas konfirmandenblase nennen, aber besser, man geht mal zum arzt, bevor jemand: "...wären sie mal vor drei wochen gekommen, dann hätten wir noch helfen können..." zu einem sagt.

Montag, 19. Dezember 2011

gesundheit!

brain8brain7brain4
brain6
taxi zum radiologen:
11€
befund beim italiener
abwarten:
17,20€
keine befundänderung:
unbezahlbar!
brain5
brain3brain1brain2

reine kopfsache

so, zwei stunden noch, dann werde ich wieder in die röhre schauen. mal wieder tumorkontrolle. gerade noch suchte die letzten hirnphotographischen mrt aufnahmen, die ich zum vergleich stets mitbringen soll.
nach langem suchen finde ich sie. ganz ordentlich und sortiert liegen sie in einem schrank.
damit hätte ich nicht gerechnet. ich dachte, ich kenne mich besser.
nehmen wir das mal als gutes zeichen für ordnung in meinem kopf.

Sonntag, 18. Dezember 2011

prügelstöcke

frühstückte mit meinem marinero. der anschliessende verdauungsspaziergang soll zum supermarkt führen, um ein paar zutaten für's spätere waffel-
backen zu erwerben.

marinero missachtet provokativ lächelnd ihm längst bekannte tischmanieren. daraufhin schreibe ich 'prügelstock' auf die einkaufsliste und grinse ihn an.
einkaufszettel
später im supermarkt fragt marinero mich, ob er die einkaufsliste halten dürfe. ich habe nichts dagegen. schnurstracks geht er zu einer verkäuferin und fragt diese, wo die prügelstöcke lägen. die servicekraft fragt, ob sie selber den einkaufszettel einmal lesen dürfe. sie wisse selber nicht, was wohl mit dem ausdruck 'prügelstock' gemeint sei, und schickt ihn in eine ecke der gemüseabteilung in der dicke lauchstangen und kapitale salatgurken liegen.
'papa, sind das prügelstöcke?' ruft er mich laut und grinst mich an.

Samstag, 17. Dezember 2011

fake oder fäkal

einwegtrinkbecher
eigentlich ein guter platz, um schnell etwas zu speisen. der tisch ist sauber, der schattenwurf des einwegtrinkbechers nahezu perfekt. so arglos sass ich heute in einem schnellrestaurant.
nicht ahnend, dass im trinkbecher kein imperialistisches kaltgetränk,
sondern wohl toilettenwasser auf jemanden wartet, der am trinkhalm saugt. wie sonst ist diese deckelbeschriftung zu erklären: "CLO"??? das sind keinesfalls himmelsrichtungen wie z.b. die drei sonnigen W S OCLO

Donnerstag, 15. Dezember 2011

gut gekämmt

motherslittlehelper
das bild über diesem text zeigt keine flaschenbürste für zwerge, sondern das letzte utensil, was mir zur mannwerdung gefehlt hat.
nachdem ich der wimpern, die in meinem augapfel hineinzuwachsen versuchen, wegen, nicht mehr zur kosmetikerin gehen muss, sondern diese, wie richtige superhelden es täten, mir selber rausreisse, dachte ich, ich sei bereit für die nächste evolutionsstufe.
aus verschiedenen gründen schreckte ich davor zurück, einen mascara zu benutzen, um andere wimpern, die nicht so genau zu wissen scheinen, wo sie hingehören, zwangszuplatzieren.
ich fragte eine hinreissend nette verkäuferin, welcher ich in einem kosmetikartikelgeschäft begegnete, nach einem mascara, der farblich neutral sei, und meine wimpern bändigen könne.
anfangs riet sie mir, es mit einer kinderzahnbürste und etwas haarspray zu versuchen, weil mir diese idee aber nicht zusagen mochte, liess ich meine mitleidsmuskeln zucken, und erwähnte wie nebenbei, dass meine wimpern erst seit meiner chemotherapie so verrückt in alle richtungen wüchsen.
da hat sie mir empfohlen, es an ort und stelle mit dieser bürste vor ihrem spiegelchen zu probieren.
es funktionierte.
wie ein profi zwang ich meine wimpern mit dieser bürste zur parallelität.
dann schenkte die verkäuferin, welche ich hier auch als gutaussehend bezeichnen würde, wenn sie mich nicht beschenkt hätte, mir diese bürste.
dankend und meinen mitleidsflatrate-gewinn einsteckend zog ich ungetrübten blickes von dannen.
es gibt auf dieser welt eben kaum etwas besseres um wahrhaftige männlichkeit zu beweisen, als gut gekämmte wimpern.

Mittwoch, 14. Dezember 2011

winterquar-tiere

marienkaefr bei Flickr
marienkaefr bei Flickr
marienkaefr bei Flickr
sie sind wieder hier. die kleinen ritzen im rahmen meines schlafzimmerfensters werden erneut bevölkert von tieren.
ich würde ja so gern mal den fensterrahmen säubern und einmal feucht drüberwischen, geht aber aus artenschutzgründen nicht.
passend zum bevorstehenden 2011ten geburtstag von jungfrau marias sohn sind es marienkäfer, die sich zum winterschlaf in die ritzen meines schlafzimmerfensters zurückziehen. es scheint sich herumgesprochen zu haben, dass es in meinem schlafzimmer sehr gemütlich ist.
unter käfern jedenfalls.
wenn man genau hinhört, kann man die kleinen "occupie windows" krächzen hören. ja, natürlich krächzen marienkäfer!
piepsen wäre albern!

terminiert

heute haben schon zwei ärzte ihre termine bei mir verschoben. vielleicht, wenn ich lang genug auf's telephon starre, ruft vielleicht ein dritter an, und ich schaffe 'nen hattrick.
besonders ärgerlich ist mein nächster mrt-tumor-kontrolltermin, auf den ich stolz war, weil er so früh morgens war und ich vor so einem untersuchungstermin immer sehr nervös bin. jetzt ist dieser auf nachmittags verschoben und ich habe dann den ganzen vormittag zeit, mich schlecht zu fühlen.
ich habe wohl mal wieder andere patienten grosszügig vorgelassen, allein weil man mich telephonisch darum bat.
ich habe sogar die praxis zurückgerufen, weil ich, als ich angerufen wurde, im bad verweilte - und position und tätigkeit schnelles aufspringen nicht gestatteten
.
lieber weihnachtsmann ich wünsche mir eine grosse portion "ichHabeDenTerminSeitVierMonatenUndMagIhnNichtÄndern!!!!"
wenn ich die leute erwische, die mich zu so einem freundlichen nein-gehen-sie-ruhig-zuerst-typen erzogen haben, dann - ja, dann...

...werd' ich wohl mit denen essen gehen und sagen: "ich zahl'!"

ich idiot!

Dienstag, 13. Dezember 2011

grosse liebe

liebe
anfangs habe ich gedacht, ich hätte die grosse liebe gefunden, dann aber stellte sich heraus, dass sie bloss Din A4 format hatte, recht dreckig und auch innerlich sowie äusserlich zerrissen war.

Samstag, 10. Dezember 2011

suche

heute ging ich in begleitung spazieren. mit insgesamt drei personen waren wir fast schon eine kleine reisegruppe.
nur kurz entfernte ich mich aus unserem kleinen grüppchen, man würde sich - zur not - mobiltelephonisch wiederfinden.
mir wollte dann, als ich wieder teil der gruppe zu werden gedachte, absolut nicht mehr einfallen, mit wem ich die letzten zwei stunden durch die stadt gegangen war, und nicht zuletzt, gemeinsam gefrühstückt hatte!!!
das klingt so absurd, dass ich es selber kaum glaube.
was soll ich sagen? es gab schon durchaus erbaulichere momente in meinem leben.
ich war schon fast soweit, mir meinen selbstverliehenen titel 'capitano' abzuerkennen.
wenn ich jetzt in einem kaufhaus wäre, könnte ich meine begleiter ausrufen lassen:
'der kleine zanahoria sucht seine begleitung und kann am informationsschalter abgeholt werden!'
es ist wohl ein bisschen wie das berühmte glück im pech, wenn man in dummheit schlau ist - ich befragte meinen mobilen fernsprechapparat nach den zuletzt getätigten anrufen.
eureka! ich erinnerte mich dann - der zuletzt eingehende anruf war eine standortsmitteilung zwecks treffen zur gemeinsamen brötchenaufnahme. diese nummer würde ich nun anrufen, um wieder anschluss an meine reisegruppe zu finden.
'wissen heißt wissen, wo es geschrieben steht'

Freitag, 2. Dezember 2011

kitchen competition

habe gerade eine kitchen competition veranstaltet. angetreten ist mein elektrischer wasserkocher vs. flötenkessel feat. gasherd. das ergebnis hat mich überrascht der wasserkocher hat weniger zeit gebraucht, um 1l wasser zu erhitzen. nur gut, dass ich nicht gewettet habe, ich hätte verloren.
der wasserkocher hat, wider aller meiner erwartungen das flötenkessel-gasherd duo um längen geschlagen.
vielleicht probier ich noch mal eine andere flamme auf dem gasherd, damit das ergebnis eher meinen erwartungen entspricht.
dann muss ich nur noch den verbrauch an strom und gas genau messen, und jeweils die genauen kosten errechnen.
ich sparfuchs!

zdenek

zdenek, kennt ihr auch nicht? der hat den kleinen maulwurf erfunden. das habe ich auch erst heute gelernt. einen hübschen nachruf eines wahren fans findet ihr hier:
http://www.crackajack.de/2011/12/01/r-i-p-zdenek-miler/

Donnerstag, 1. Dezember 2011

david

david.heute, als ich meinen briefkasten aufschloss und hineinsah, fand ich darin eine karte, die mir aus dem fernen florenz geschickt wurde. vorn auf der karte ist der vitruvianische mensch von leonardo (da vinci nicht di caprio) gedruckt, und auf der textseite, weil es hübsch ist, und man dann im verdienten urlaub nicht so viel schreiben muss, ist eine abbildung von michelangelos skulptur david. davids schamgefühl wird nach etwa 500 jahren hier mit einem strichcode rechnung getragen.

Mittwoch, 30. November 2011

kein betrug

nehmen wir mal an, guttenberg hätte tatsächlich ohne vorsatz gehandelt, und die 'fehler' in seiner dissertation sind ergebnis einer, nach seinen angaben, stressbedingten chaotischen arbeitsweise, dann wäre er statt ein betrüger ein wenig belastbarer mensch. das sind doch beides eigenschaften eines menschen, dem man kein öffentliches amt anvertrauen würde.
[http://www.zeit.de/2011/48/DOS-Guttenberg]

Dienstag, 29. November 2011

comeback

heute war ein guter tag. ich bin das zweite mal zurück ins leben geradelt.
das erste mal, das war vor etwa 564 tagen, noch mit starken hirntumor-behandlungs-nebenwirkungen. konnte die geschwindigkeit nicht so gut vertragen, der kopf war nur mangelhaft drehbar und angst vor weiteren verkehrsteilnehmern auf der gleichen strasse - im speziellen vor den stärkeren (also allen anderen) - hatte ich auch.

heute nun das zweite mal und deutlich weniger mit meinem hirn zusammenhängende einschränkungen.
ich konnte die geschwindigkeit vertragen, in der mein rad gern fährt. und ich war mir sicher, in keinen von mir selber verschuldeten unfall zu geraten.
ja, ich bin wieder verkehrsteilnehmer!

Montag, 28. November 2011

blamage

erinnert sich jemand an die werbung für das benutzen von kondomen?
hier ist sie!
fast das gleiche wie dem jungen mann in dem spot ist mir jüngst passiert. bis auf die knochen blamiert hat mich eine kassiererin durch die laute frage an eine kollegin:
'was kosten die billigen äpfel?'
natürlich hätte ich lieber gehört: 'was kosten die schmackhaften äpfel, die nicht unser klima zerstören helfen, weil sie aus regionalem anbau stammen, und sich nicht so verdächtig ähneln wie ein neuseeland-braeburn dem anderen?'
wenn die kassiererin schon weiss, das dieser sack voller äpfel, preiswerte äpfel enthält, warum kennt sie den genauen preis dann nicht?
ich halte das unflätige verhalten der kassiererin für einen gezielten anschlag auf meine person.
ich gehe nur noch maskiert einkaufen, aus angst, mich könnte jemand erkennen und mich als käufer billiger äpfel anprangern.

Sonntag, 27. November 2011

ding

ich habe mir heute auf dem flohmarkt etwas gekauft, einfach, weil ich es wirklich recht hübsch fand:
wasistdas_10....aber was ist das?
wasistdasaha!
es hat ein gelenk!
wasistdashaarschmuck?
wasistdas_3es ist recht gross und mein haar dafür offensichtlich nicht füllig genug.
auswechselhilfe...ein hygienepapier-greifer vielleicht?


piercer..multipiercingapplikator??
wasistdas?...es könnte ein ananasernter sein.
kartonvielleicht finde ich auf der verpackung einen hinweis...
tranchetta!
eine tranchierhilfe!
gut, dass ich soetwas nun besitze. vielleicht tranchiere ich mir morgen früh schon mein brot und erhalte eine tranchierte scheibe, statt einer nur stinknormal abgeschnittenen.

Samstag, 26. November 2011

gehwegschäden

gehwegschaeden gehwegschaedengehwegschaeden
gehwegschaedengehwegschaedengehwegschaeden
gehwegschaedengehwegschaeden gehwegschaeden
ich glaube, das problem ist, dass schilder weniger kosten als sanierung.

Freitag, 25. November 2011

was links nicht funktioniert...

...wird rechts gut?
die mehrheit der deutschen ist für ein npd verbot??
wer glaubt denn ernsthaft, dass dieses verbot besser wirken würde als das sozialistengesetz, welches ab 1878 u.a. die spd verbot.
1912 wurde die spd stärkste partei im reichstag und schon 57 jahre später kam es zu einem brandt im bundestag - dem ersten sozialdemokratischen bundeskanzler.

Montag, 21. November 2011

zufälliger artikel

'Am Anfang seiner medizinischen Karriere praktizierte Bier als Landarzt'
ja, an die zeit kann ich mich auch noch recht gut erinnern
.

ach, es ist nicht das getränk gemeint, sondern august bier, der, wie ich lese, sich mit seinem assistenten gegenseitig kokain-lösung in den rückenmarkskanal injizierte, um sich dann gegenseitig mit hämmern gegen die schienenbeine zu schlagen und an den hoden zu ziehen.
in kenntnis dieser informationen, fällt es mir schwer, zu glauben, dass es dabei bierernst zuging und das alles nur dem medizinischen fortschritt diente.

desweiteren wurde er, wie ich lese, 1920 zum ersten leiter der hochschule für leibesübungen in berlin, wo carl diem sein stellvertreter wurde.
carl diem, das ist interessant, ich dachte mein halbes leben lang der hiesse carpe diem
.

manchmal ist es echt lohnend, einen zufallsartikel aus wikipedia zu lesen - man lernt so viel dazu.

croissant

eichhorn
eichhorn_2
.ich war mit meinem marinero auf einem spielplatz im park. dort schaute alles nach oben in die baumwipfel, wo zwei eichhörnchen umherflitzten. eine auch anwesende französisch sprechende familie hat, obwohl sie auch kollektiv nach oben schaute, wohl kein hörnchen entdeckt. auf jeden fall konnte ich keines der enfants 'un croissant! oder: 'un chêne-croissant' écrieren hören.

Dienstag, 15. November 2011

schnief

hach, dieses bild passt wirklich perfekt zu dem schnupfen, der mich gerade heimsucht.
hinzu kommt, weil ich ein pawlowscher mensch bin, etwas kopfschmerz. seit 2008 gehören die beiden für mich einfach zusammen.
just, als ich dieses bild, von einem ort ausserhalb der baustelle, aufnahm, kommt jemand in baustellentauglicher kleidung von hinten auf mich zu, hält mich möglicherweise für einen rechtsradikalen und muslimischen terroristen und erkundigt sich mit tiefer und ebenso ernster stimme, was ich da tue.
verschnupft
'ich photographiere eine metapher zu meiner schnupfnase!'

StGB unnötig

sieg der freiwilligen selbstverpflichtung:
http://www.der-postillon.com/2011/11/strafgesetzbuch-wird-durch-freiwillige.html
'Künftig genügt ein einfacher jährlicher Rechenschaftsbericht des Bürgers, ob er gegen die Selbstverpflichtung verstoßen hat.'

Montag, 14. November 2011

terror

'neonazi terror beunruhigt deutschland!' steht in den zeitungen, und auch, dass mal wieder über ein verbot der NPD diskutiert werden soll. ich sehe ja am mehr erfolgschancen in einem verbot von terror. so ein verbot würde brave staatsbürger auch gleich davor schützen, dass marodierende FDP splittergruppen für steuersenkungen brandschatzen.

Donnerstag, 10. November 2011

ich hab' soon 'als

die völlig richtige hexenjagd auf das kleine wörtchen 'wie' und die kombination 'als wie' trägt seltsame früchte.
das zdf warnt vor neuen masern epedemien durch impfmüdigkeit und lässt die vertonung des berichtes eine alsWieBehinderte redakteurin übernehmen die in minute 1:43 spricht:
'in diesem jahr gibt es bundesweit mit 1600 erkrankten bereits
doppelt so viele masernfälle, als im vergangenen jahr.'

ich habe mehr sprachgefühl, als die redakteurin.
die redakteurin hat weniger sprachgefühl als ich.
ich bin doppelt so impfmüde, wie die redakteurin.

gleich, doppelt fünffach, halb -> wie
grösser, kleiner, besser -> als

oder die einfachste regel: wenn es im ohr schmerzt ist es falsch.

Mittwoch, 9. November 2011

heute beim bio-bäcker

 cz: hallo! 
bb: hallo!
cz:zeigtich hätte gern die hälfte dieses brotes.
bb: gern.
cz:

 und ich nehm' noch so ein ding mit walnuss.
walnuss-strietzel? was bitte ist stietzel?
bb:grinstdas hat bestimmt was mit atomkraft zu tun...
cz:




 ich glaube, ich muss sie in dieser angelegenheit korrigieren.
ich meine nämlich, mich daran erinnern zu können, einmal gegen die stationierung von mittelstreckenstriezeln demonstriert zu haben.
bb: ist auf jeden fall ist's was böses und kostet zwei euro.
cz:

 gut! nein, keine tüte bitte, das passt beides in meine tasche.

Bodenunebenheiten

bodenunebenheitenfür jemanden, der immer wieder mit füssen getreten wird, ist es ganz normal, sich irgendwann zu erheben.

Montag, 7. November 2011

schlumpfig

die tatsache, dass der ministerpräsident griechenlands Papa-ndreou heisst, lässt mich ein schlumpfiges gesellschaftssystem in griechenland vermuten - ein system, bei dem nur ein einziger eine rote mütze tragen darf, dabei haben die ja einst die demokratie erfunden. wenn man vor ein paar tausend jahren schon alles mögliche hätte patentieren lassen können, würde die ganze welt gebühren für die nutzung der demokratie, des satzes des pythagoras, sexuellen spielarten, die lehren des demokrit, aristoteles, sokrates, platon und vielem anderen mehr an griechenland zu zahlen haben.

Freitag, 4. November 2011

2

es gibt da so ein im englischen beheimatetes sprichwort, das fast jeder kennt:
'the early bird gets the worm'
wird man vorwurfsvoll mit dieser redewendung beworfen, sollte man entgegnen:
'the second mouse gets the cheese'
es ist also immer der zweite, der gewinnt, wollen diese sprichworte sagen, denn auch der early bird war erst nach dem wurm, also als zweiter, an dem platz, an dem das sprichwort stattfindet.

de dach vun dat plattdütsch opwaken

genau heute vor drei jahren haben ein team von spezialisten und ich es im dritten versuch gemeinsam geschafft, meinen hirntumor zu restlos entfernen. der patientenjob ist wohl eher langweilig, auf jeden fall habe ich die ganze zeit geschlafen.
as i opwakt bin weern dor al min öllern un i gröt se op plattdütsch un se antert ok op platt.
un we snackt as harn wi uns nie anners ünnerholen.

vun düssen dag an is dat för mi de dach vun dat plattdütsch opwaken.
-
mein plattdeutsch war, nach aussagen meiner eltern, weder vorher noch danach so gut.

Donnerstag, 3. November 2011

billiger trick

unfassbar!!! eine gute freundin von mir haben DIE jetzt auch auf ihre seite gezogen. sie rief mich gerade an um mir zu erzählen, sie sei in bielefeld. 'ich rufe an, um dir mitzuteilen: bielefeld gibt es wirklich!', sagte sie.
allein diese unnatürliche wortwahl! die hälfte des satzes ist ein genscher plagiat, das hat sie doch bestimmt von einem zettel ablesen müssen! DIE haben sie zu dem telephonat gezwungen.
ich glaube sogar mich daran zu erinnern, dass sie sich mit ihrem kompletten namen gemeldet hat also nicht wie es, als gute freundin, üblich wäre, nur mit ihrem vornamen - nennen wir sie marc - sondern auch mit ihrem nachnamen - gewähren wir ihr annonymität, indem wir uns einen nachnamen ausdenken: bingham gefällt mir.
sie rief also an und sagte: 'hallo capitano, marc bingham hier. ich bin in bielefeld! bielefeld gibt es wirklich!'
für weitere nachfragen hatte sie, wie sie vorgab, keine zeit. auch ein photo vom namensschild des ortes könne sie nicht machen, sie habe keinen phtoapparat zur hand und würde jetzt in den nächsten zug einsteigen müssen. wie auf bestellung gab es zu diesem satz im hintergrund bahnhofsgeräusche - die kamen mit sicherheit von einem bahnhofshintergrundgeräuschetonband.
Bielefeldverschwörung

7 000 000 000 000

es ist so weit, wir alle sind teil von sieben milliarden erdenbürgern, und ich bin in dieser angelegenheit nicht ganz unschuldig.
zum einen, weil ich noch immer hier wohne, obwohl mein leben mir schon mehrmals die option bot, mich zu exmatrikulieren, und zum zweiten, weil ich gezeugt habe. und das habe ich im vollen bewusstsein der situation getan und sogar mit der absicht einen weiteren erdenbürger hinzuzufügen. und stolz auf das ergebnis bin ich auch noch.
Die sieben milliarden erinnern mich irgendwie an das werk 'maggots' von wendy o. williams und den plasmatics, welches sehr laut die geschichte erzählt, wie durch gentechnik biologische müllfressmaschinen erzeugt werden, die sich dann aber durch den klimawandelbedingten anstieg des meeresspiegels mit maden kreuzen, die entstehende madengeneration vermehrt sich dann exponentiell und wird auch mit jeder generation grösser.
['they are reproducing at exponential rates all over the city. allsough it seems impossible they seem to be increasing in size as well as numbers']
diese riesenmaden fangen dann natürlich an, alles aufzufressen. und dabei so schöne chöre zu singen wie 'i'm inside your dna - you can't make me go away' oder, womit wir wieder beim ausgangsthema wären: 'fuck and eat is all we do, that's why we just grow!'
[http://www.amazon.de/Maggots-Record-Plasmatics/dp/B000051XZ1/ref=sr_1_13?ie=UTF8]

Dienstag, 1. November 2011

abschied

viele menschen ziehen die serielle monogamie der parallelen monogamie, die dann natürlich kaum noch - besser: gar nicht - als monogamie bezeichnet werden kann, vor.
ich bin da anders. jedoch soll ich meine derzeitige partnerschaft langsam beenden.
ich muss mich, auf ärztlichen rat hin, von meinen beiden partnern trennen!
es wird, man denke an das gesetz des abnehmenden ertragszuwachses, weniger als doppelt so schmerzhaft wie die trennung von nur einem partner.
lang, ja, lang werde ich noch an die beiden denken, daran, wie die beiden mich beim spazierengehen in die mitte nahmen, und wie die leute uns platz auf dem gehsteig einräumten
(kinderwagenburgenbildene muttergruppen i.d.R. nicht), uns türen aufhielten, und sich generell uns gegenüber etwas höflicher benahmen, als sie es von sich selbst gewohnt waren.
diese zeit geht nun vorbei, ich soll nun mehr und mehr ohne meine unterarmgehstützen gehen.

kochratschlag

gern hätte ich diesen post mit 'kochtip' betitelt, weigere mich aber, 'tip', wie es jetzt mode und vorschrift ist, mit einem doppelten 'p' zu schreiben. hier nun ein ratschlag im autobiographischem gewand:
lange hielt ich kaffee für das einzige getränk, für dessen zubereitung es sich lohnt, wasser zu erhitzen.
als mir nach einer langen chemotherapie kaffee einfach nicht mehr schmecken wollte, trank ich deutlich weniger davon - logisch!
keinen kaffee mehr zu trinken, liess in mir die einsicht keimen, dass ich mehrfach schwerstabhängig war - ich verzichtete auf nikotin, was mir mit coffein nicht gelang.
ich vermisste coffein.

dann suchte ich andere wege zur coffeinversorgung und fand ein suchtstoffhaltiges cappuccinopulver.
perfekt war das nicht.
obwohl ich nie teetrinker war, versuchte ich einen tee zu finden, der mein verlangen stillt.
tee, der coffein enthält, schmeckte mir entweder nicht, oder brachte zuviel zubereitungsaufwand mit sich. wer, ausser yogalehrerinnen, will sich beim zubereiten eines morgendlichen heissgetränkes schon fühlen, wie eine yogalehrerin??
nein, ich bin kein teetrinker.
vor kurzem erst trank ich dann einen schluck heisses wasser, welches sich einige zeit gemeinsam mit einigen stückchen ingwer in der gleichen tasse aufgehalten hatte.
also etwas yogalehrerineskeres als ingwertee gibt es ja wohl nicht, und dennoch schmeckte es mir sehr gut.
ich trinke nun allmorgendlich in wasser gelöstes zuckeriges cappuccinopulver und einen ingwertee - gemeinsam schaffen sie es, coffein zu enthalten und lecker zu sein.
ich werde mal versuchen, ingwer in cappuccinopulver anzubauen, oder ingwerblüten mit diesem pulver zu befruchten, mit etwas glück erschaffe ich etwas, dass johann gregor mendel stolz auf mich machen wird.

Montag, 31. Oktober 2011

2,1 meter

juhuu, ein orthopäde entverunsichert mich. meine beine sind, trotz knochenpuzzleoperation und zweifel meines physiotherapeuten, gleichlang - und zwar beide.
ich bin eigentümer von und habe befehlsgewalt über 2,1 meter beinlänge, und diese absolut paritätisch verteilt auf 2 beine.
105 cm lang ist mein lieblinksbein, und 105 cm lang ist mein liebrechtsbein.
mein neues lieblings orthopädie-oberarzt-zitat: 'physiotherapeuten erzählen patienten immer mist, sogar die bei uns im haus.'

Sonntag, 30. Oktober 2011

drollig

schaaf
ich bin sehr gern ab und zu mal in schleswig-holstein, nicht zuletzt, weil die schafe dort am deich so drollige gesichter haben, und ständig lakritzkügelchen spucken.

Freitag, 21. Oktober 2011

abonnement

heute morgen: promo-anruf der berliner zeitung abo service.
die anruferin wollte tatsächlich michael kühnen sprechen.
ich war mir recht sicher, dass dieser unter meiner rufnummer nicht zu erreichen ist.
ich erzählte der anruferin nicht, dass ich aus prinzip in meiner wohnung keine schwulen aidskranken neonazis beherrberge, sie hätte dann vermutlich gedacht, dass ich schwule oder aidskranke meide, oder angst vor aidskranken schwulen hätte.
nein, dem ist nicht so - nichteinmal mit menschen, die nur eine dieser eigenschaften aufweisen hätte ich schwierigkeiten. mit dem vitalitätsstatus des kühnen michael(† 1991) hätte ich probleme, auch wenn tote neonazis viel sympathischer sind als lebendige.

vielleicht hat ja auch ein völlig anderer und noch lebendiger michael kühnen absichtlich oder versehentlich meine telephonnummer verwendet. möglicherweise ist dieser michael kühnen, der die berliner zeitung abonieren wollte ja linksradikal oder ein konservativ-radikaler oder auch ein anhänger der neuen radikalen mitte und lebt noch
. oder aber es ist ein ganz fieser neuer trick des abo-service.

trost

hamsterkäufe in bankok. immer wieder hört man das aus kriesenregionen, denen z.b. ein hochwasser droht. es ist eben sehr menschlich, diese sehnsucht nach einem haustier, wenn trost gesucht wird. ich kann das verstehen, in den zeiten zu denen ich regelmässig chemotherapeutika in mich hineinlaufen liess, hätte ich gern mal mit einer laborratte traurige und vor verständnis triefende blicke ausgetauscht.
in erwartung einer flutwelle würde ich mir aber eher eine schildkröte oder eine giraffe kaufen. irgendetwas, worauf man sich, wenn das wasser kommt, in sicherheit bringen kann.

Mittwoch, 19. Oktober 2011

kamikaze

autofahrer werden sie kennen, diese kleinen suizid-fliegen, die sich mit voller wucht gegen die windschutzscheibe werfen, und aufrichtige autobesitzer nötigen, die frontscheibe ihres automobils regelmässig von blut und kleinen körperteilchen zu befreien.
es ist kaum zu glauben, aber das gleiche ist mir gestern auch passiert. ich spazierte an unterarmgehstützen, die man früher einmal krücken nennen durfte, zu einen arzt.
da sah ich die klitzekleine kamikaze-fliege auf mich zukommen. und hatte gerade noch zeit, zu denken: 'was hat die denn vor?!'
dann schlug das kleine flieglein mit einem gefühlt lauten platsch-geräusch in meinen äusseren rechten augenwinkel ein.
soetwas ist mir noch nie passiert. von greifvögeln kennt man soetwas, dass sie kurz nach ergreifen der beute noch immer so auf das ergreifen und festhalten der beute fixiert sind, dass sie auch mal gegen hindernisse fliegen.
aber was genau die fliege vorhatte, als sie voll auf kollisionskurs auf eines meiner augen zuflog, das mag der geier wissen. kann ja sein, dass sie grad' eine laus gerissen hatte.
ich konnte die fliege selbst nicht aus meinem auge entfernen, also schickte ich ein paar durchhalteparolen an mein rechtes auge und beeilte mich auf meinem weg zum arzt.
'ich glaube', sagte ich zur sprechstundenhilfe, 'ich habe etwas in meinem rechten auge. mögen sie mal schauen' ich hielt ihr mein weit, wie panisch, aufgerissenes rechtes auge entgegen.
sie: 'sie haben eine fliege[!!!] im auge!!
ich: 'lebt sie noch?'
sie: 'vermutlich nicht.
soll ich sie ihnen entfernen?'
ich:
'ja bitte.'
---
ich bemerkte gerade, dass der vergleich mit der windschutzscheibe des autos und der fliege etwas hinkt. da die fliege schneller als ich war, ist sie das auto und ich die fliege.
also war es irgendwie so, dass ich im auge der fliege klebte - als der körperlich kräftigere konnte ich aber die postkaramboläre fortbewegungsrichtung bestimmen.

steffi liebt

habe heute schon drei ärzte besucht. jetzt schnell etwas essen und etwas tippen und dann zur physiotherapie.
viele arzttermine wahrzunehmen, verschafft einem zugang zu den schlagzeilen so grossartiger wissenschaftsmagazine wie 'super illu'.

dort auf dem titel lese ich: 'steffi spricht über ihre liebe zu andre'
liebe illu, richtig muss es heissen : 'steffi spricht über ihre liebe zu anderen'
die wirkliche nachricht dahinter ist ja auch eigentlich, dass es wohl in der musterehe graf/agassi krieselt, oder eben ganz im gegenteil oderso.

Samstag, 15. Oktober 2011

mitteilungsbehinderung

ich will weder auf eure verzogenen blagen aufpassen, noch eure hunde spazierenführen. ein antikes möbelstück, gut gepflegtes auto oder freies wg-zimmer habe ich auch nicht anzubieten.
am allerwenigsten möchte ich meine kontaktdaten preisgeben.
mir geht's gut. ich habe alles, was ich brauche: papier, schere, klarsichtklebeband... nur einen bleistift oder einen kugelschreiber hätt' ich gern.
nichts

Montag, 10. Oktober 2011

sonder-geburtstag

nein, nicht himbeereis, wie einst hoffmann & hoffmann, sondern mettbrötchen, frische lauchzwiebeln und gebratenes ei - gerührt und nicht geschüttelt - gibt es heute bei mir zum frühstück. heute ist der 10.10. das ist nicht allein der tag, an welchem mein vogel des jahres gewählt wird, es ist auch der dritte sonder-geburtstag eures capitano.
am 10.10.2008 war ich einmal bei der besten augenärztin der welt:
http://thank-you-so-much-for-reading.blogspot.com/2008/10/beim-augenarzt.html
mit fug und recht bezeichne ich sie als meine lebensretterin und beschenke sie nur zu gern am 10.10. letztes jahr gab es jelly-brains.
dieses jahr hatte mein blumenmann eine idee - und zwar eine orch, welche ich ihr mitbrachte.
in anderen kulturen wird man leibeigener seines lebensretters, ich finde, dass ich da mit süssigkeiten und topfpflanzen noch günstig dabei wegkomme.
ausserdem ist es mir ein echtes anliegen, sie zu beschenken.
heute war sie sogar persönlich anwesend, sprach mit mir über die zeit seit 2008 und lud mich ein, auch einmal so vorbeizuschauen - zum prüfen meines sehvermögens.
dabei stellte ich auf einer schiffsreise über eine an dem tag besonders stürmische nordsee nach helgoland schon einmal fest, dass es um mein seevermögen nicht zu gut bestellt ist.

vogel des jahres

so, es ist der 10.oktober und damit wieder an der zeit, den vogel des jahres - den vogel des vergangenen jahres selbstverständlich - zu wählen.
dieses mal wählen wir russisch, was bedeutet, dass, weil der vogel des jahres 2009 nicht auch für das jahr 2010 gewählt werden - ja, nicht einmal kandidieren - darf.
jeder vogel darf hier nur eine direkt aufeinanderfolgende legislatur der vogel des jahres sein.
nach ablauf eines jahres darf gern wieder kandidiert werden.

hier die aktuellen wahlergebnisse:
vogel des jahres 2009: amsel
unvogel des jahres 2009: selma


hier die historie:
vogel des jahres 2009: selma
unvogel des jahres 2009: amsel


vogel des jahres 2008: schleiereule
unvogel des jahres 2008: papageigrüner saftling


vogel des jahres 2007: eisvogel
unvogel des jahres 2007: kuckuck

vogel des jahres 2006: huhn
unvogel des jahres 2006: neuntöter

Sonntag, 9. Oktober 2011

gaddafi

ist eigentlich noch immer die ganze welt auf der suche nach muammar?
also muhammer habe ich im internet recht einfach gefunden.
http://www.cowdepot.com

Freitag, 7. Oktober 2011

ertragsgesetz

wenn man von zwei menschen ignoriert wird, die den namen des hotels, in wechlchem sie hinter einem tresen stehen, auf die frontseite ihrer kleidung gedruckt haben, fühlt man sich kaum mehr ignoriert, als von einem einzelnen menschen, der den namen des hotels, in wechlchem er hinter einem tresen steht, auf die frontseite seiner kleidung gedruckt hat, auch hier trifft also das gesetz vom abnehmenden ertragszuwachs zu.
eigentlich wollte ich für einen befreundeten besucher ein zimmer reservieren.
ich bin immer ganz sprachlos von so viel mangel an freundlichkeit und kompetenz.
dabei sollte man eigentlich schreien oder blind um sich schlagen.
nach zehn minuten werde ich wahrgenommen und erfahre, nachdem ich fragen durfte, dass alle zimmer ausgebucht seien.

anruf

immer, wenn meine mutter mich anruft, melde ich mich am telephon mit dem namen einer person der zeitgeschichte, die an dem betreffenden tag geburtstag hat.
mit 'wladimir putin' wollte ich mich nicht melden - es mehren sich gerüchte, er sei doch kein lupenreiner demokrat.
'niels bohr' fand' ich in anbetracht des mir bevorstehenden zahnarztbesuches unpassend.
vielleicht könnte ich 'heinrich himmler!' ins telephon bellen, überlegte ich mir.
ich bin so dankbar, dass ich heute morgen noch einmal aufs display des telephons schaute, um zu prüfen wer mich anruft, obwohl es früh am morgen eigentlich nur meine gernfrühaufstehende mutter sein konnte.
ich meldete mich mit meinem richtigen namen, was eine gute entscheidung war, weil
meine apotheke mir freundlicherweise fernmündlich mitteilte, dass meine medikamente eingetroffen wären.

Dienstag, 4. Oktober 2011

in goldt investiert

ach, war das heute ein schöner abend. ich habe mich mal unter menschenmassen getraut. gemeinsam mit mehreren sympathischen mitzuschauerinnen und mitzuschauern zuhörte ich max goldt beim vorlesen eigener werke.
als ich ihn bat, mich stilvoll zu beschriften und ihm einen mitgebrachten textilmarker entgegenstreckte, adelte er meine capitano uniform mit einem autogramm und fragte noch besorgt, ob das wohl auch hielte. ich müsse es mit hitzegoldtig
fixieren antwortete ich und fragte nach einem bügeleisen. er hatte keines dabei. wie kann man auf einer lesereise kein bügeleisen dabei haben und doch wie jemand aussehen, der gepflegt angezogen aussieht?? ich machte ihm aber keinen vorwurf. was mir fehle, wollte er noch kurz wissen - meiner unterarmgehstützen wegen, ist mein gebrechen schwer zu verstecken. 'am anfang war es bloss ein hirntumor' sprach ich lächelnd. 'dann weiche knochen durch chemotherapie und ein vielfacher oberschenkelbruch' komplettierte ich meine krankengeschichte, die ich noch nie in so wenige worte gefasst habe. bei einer audienz soll man auch an die anderen, die hinter einem warten, denken. ich verabschiedete mich und mir wurde von allerhöchster stelle gute besserung gewünscht.
besser? gehtdochgarnicht!

leise

in meinem letzten 04. oktober post, habe ich ihn unterschlagen, obwohl er in der westlichen welt einen nach ihm benannten schock auslöste.
einen muttermilchpumpen-, rezzo schlauch- oder luis trenker-schock hat es wohl nie gegeben, sie finden hier nur erwähnung, weil alle drei jubilare heute im schnitt 89 jahre alt werden:
((2011-1927)+(2011-1947)+(2011-1892))/3 = (84+64+119)/3 = 267/3 = 89
werden die eigentlich nächstes jahr im schnitt 90, oder in drei jahren?
vor recht genau 54 jahren startete der erste satelit unter dem namen sputnik 1. ich bezweifele, dass auch sein arbeitstitel sputnik 1 war, da eigentlich sputnik 3 als erster ins all starten sollte.
obwohl es in der westlichen welt sicher einen grösseren schock ausgelöst hätte, wenn der name des ersten sateliten vermuten liesse, dass es sich schon um den dritten erdtrabanten handele, und die ersten beiden unbemerkt geblieben wären.
was für ein hinterlistiger plan.
beinahe hätte ich noch vergessen, zu erwähnen, dass gestern die weltstillwoche begonnen hat - also psssst!

Samstag, 1. Oktober 2011

Internationaler Tag der älteren Menschen

am heutigen Internationalen tag der älteren menschen(UNO) bin ich extra früh aus den federn gehopst, dann habe ich die linke seite meines schreibtisches aufgeräumt und auch die linke seite der guten anrichte, die einst meinen grosseltern väterlicherseits gehörte, und sich seit den 50er jahren bemüht, antik auszusehen, gewischt und mit politur eingerieben.
ja, früh-links-putz nehme ich ernst.
jetzt schlafe ich erstmal meinen möbelpolitur-rausch aus.

Dienstag, 27. September 2011

begabung

nicht wenige eltern halten ihre eigenen nachkommen für ganz besonders begabt. ich bin ja soo weit entfernt davon. so viele genies kann es gar nicht geben.
es trifft also so gut wie nie zu.
marinerosphoto
anders ist es nur bei meinem marinero - er ist wirklich ein wahrer künstler. er lieh sich meine kamera und machte dieses bild. ein einsamer trinker, ein am boden liegendes schild: 'app-laus' viele fussspuren, leere trinkbecher, die schatten - es ist wohl eine reminiszenz an edward hoppers gemälde 'nighthawks'

Montag, 26. September 2011

desertification

mein marinero ist ein richtiger widerstandskämpfer. revolutionäres blut fliesst durch seine adern. seit ich eine fussmatte vor dem eingang meiner wohnung liegen habe, und so viel spielplatzsand in meiner wohnung liegt, wie noch nie, weiss ich das mit sicherheit.

Donnerstag, 22. September 2011

das geld liegt auf der strasse

schlauchjuhuu, ich habe einen echten feuerwehrschlauch gefunden, der, wie ich gelernt habe, aus einem sehr schwer zu bearbeitendem material besteht.
aus dem kann ich gürtel im wert von tausenden euro herstellen.

höhn & spott

anne will [ard 21.09]:
ab minute 40
bärbel höhn macht sich sorgen:
'was ist mit familien mit kindern?'
(das ist ja immer ein hammer-argument, kinder sind wie katzenbabys, die muss man mögen und bringen gefühl in argumente, aber familien mit kindern brauchen ein auto und können nicht öpnv fahren?? ist das grün??)

bärbel höhn guckt internet:
http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3517136?documentId=8274580

Montag, 19. September 2011

metrosexuell

heute habe ich mir 50ml einer edel verpackten creme für mein gesicht gekauft, die, in hinsicht auf die kosten, etwa fünf in einer kneipe verzehrten bieren entspricht. und jetzt habe ich natürlich angst um meine heterosexualität. das kommt alles nur von den in mein auge hineinwachsenden wimpern, deretwegen ich zum ersten mal ein kosmetikstudio betrat, um mir diese entfernen zu lassen.
ohhgottogott. am besten esse ich gleich ein paar mettbrötchen, es gibt ja kaum etwas männlicheres, als rohes fleisch auf brötchen. am besten wär's, ich würd' das tier auch selber töten und eigenhändig durch den fleischwolf drehen, aber in einer grossstadt sind die möglichkeiten diesbezüglich begrenzt.

dagegen

geschäftige betriebsamkeit herrscht, als ich mich niederlasse um eine Zasagne[???] zu verspeisen.
wird die fahrbahn der kastanienallee nun auf kosten der gehsteige verbreitert?
zazagne
nee, kann ja nicht sein, ich habe doch unterschrieben, dass das nicht geschehen soll.

musik in meinen augen

haarentfernercool! die haarentferner! ich schau mir mal an, ob die vielleicht hier in der nähe spielen, vielleicht ist das konzert ja auch nicht so teuer.
sicher ist das schnelle & laute musik, die unter zuhilfenahme von herkömmlichen instrumenten gemacht wird.
irgendwann muss ich ja mal testen, ob mein hirn das wieder verträgt.
wo spielen die denn?
oh, offenbar handelt es sich um werbung für ein unternehmen, welches körperhaare entfernt.
ich hatte mich schon gefreut....
realität ist total verrückt!!

Samstag, 17. September 2011

odeur

renatestinktheute ging ich obst einkaufen, als mir die schönhauser allee ihre meinung zur morgigen wahl kund tat. meinungen von der strasse auflesen war aber noch nie mein stil.
ausserdem kommt es mir ja gar nicht auf wohlgeruch von politikern an - obwohl ich wetten könnte, dass herr wowereit, berlins bestgekleidetes maskottchen, stets sehr gut riecht.

harr harr

morgen ist wahl zum berliner abgeordnetenhaus, und schon übermorgen ist 'International Talk Like a Pirate Day'
das kann ja kein zufall sein.

Mittwoch, 14. September 2011

globalisierung

die onlineausgabe der süddeutschen zeitung präsentiert zwei neuigkeiten so:
'Argentinien und Indien - Mindestens 20 Menschen sterben bei Zugunglücken'
natürlich rechne ich mit einem zusammenhang zwischen den unglücken, weil sie ja immerhin in einem artikel zusammengefasst werden. es ist glücklicherweise nicht so, dass ein zug aus argentinien mit einem aus indien kommenden zug zusammengestossen ist.
wie, geographische unmöglichkeit??
schlagt das doch einfach mal bei jim knopf nach, wenn man die spalten in des zuges schön kalfatert, taugt dieser als wasserfahrzeug.
jeder zug ist, dem artikel nach, in seinem eigenen land verunfallt. in argentinien starben bei einem zugunglück mindestens 11 menschen, und in indien forderte ein zugunglück mindestens 7 todesopfer.

liebe süddeutsche:
mindestens 11 + mindestens 7 = mindestens 18.
ich hatte nicht damit gerechnet, dass ihr reisserisch mindestens zwei tote dazuschreibt.
möglicherweise bekommt ein zugunglück ja auch erst ab zwanzig todesopfern einen eigenen artikel, da muss man auch mal nachrichten zusammenfassen.
ich freue mich schon auf die schlagzeile:
'berlin wahl: parteien erleben erdrutschverluste, konstante ergebnisse und triumphe'
oder:
'
berlin wahl: parteien ernten 100% der abgegebenen wählerstimmen'
oder auch, wie die rechnung 11+7=20 nahelegt, die folgende schlagzeile:
'berlin wahl: parteien mit102% der abgegebenen wählerstimmen bestätigt'

Dienstag, 13. September 2011

gewalt

weil ich jetzt fixer bin, aber nicht schneller, spritze ich mir jeden morgen etwas heparin. manchmal, aber eher selten, kommt etwas blut aus dem einstich. leider hat einer dieser kleinen tropfen mein shirt partiell eingefärbt. weil ich wissen möchte, wie mein shirt diesen fleck loswerden kann, frag ich mutti: http://www.frag-mutti.de/
dort lese ich den hübschen einleitenden satz:
'Es ist oft sehr ärgerlich Blutflecken aus Kleidungsstücken zu entfernen (gerade Frauen werden mich verstehen).'
hä?? warum denn gerade frauen??
ach ja, die werden viel häufiger verprügelt.

intimpiercing

die ärzte haben mir gesagt, dass ich genagelt wurde, als ich ohne bewusstsein im opreationssaal lag, dabei ist recht offensichtlich, dass die an mir rumgeschraubt haben.


na ja, auf jeden fall trage ich jetzt auch ein intimpiercing,
und ich bin unverklemmt genug, euch ein bild davon zu zeigen.
intimpiercing

bonität

wasistdas1man kann, wenn man offenen auges durch die welt geht, doch immer mal wieder etwas schönes entdecken.
dieses ist die versorgungsleitung einer Vicia faba, welche gerade aus ihrer plüschigen hülse, in der sie aufwuchs entfernt wurde. ich habe sie als dicke bohne kennengelernt, meiner norddeutschen herkunft wegen eigentlich mehr als digge bohne.
wikipedia kennt noch sensationell viele weitere ihrer spitznamen:
ackerbohne, saubohne, schweinsbohne, favabohne, große bohne, pferdebohne, viehbohne, faberbohne und puffbohne.

materialfrage

materialfrage
tja, was nehm' ich da, terassen aus polen sind sicher weicher als jene aus holz.

Montag, 12. September 2011

fast beinahe

eigentlich wollte ich zum gestrigen 194. geburtstag von carl zeiss ein grossartiges stück musik posten.
leider gibt es den titel 'monster aus jenaer glas' nicht frei zugänglich im netz.
auch den text dieses grossartigen machwerks zu finden war mir nicht vergönnt.
da bleibt mir nur, dem guten carl zeiss zu ehren, eine textzeile aus dem lied zu zitieren:
'wir sind doch alle fast beinahe wie diana ross'

Sonntag, 11. September 2011

bedeutungswandel

in der kurklinik klebte, und vermutlich klebt vermutlich noch immer, auf dem regal unter dem spiegel im badezimmer ein kleiner aufkleber, auf welchem stand, vermutlich aber noch immer steht:
'dieses regal kann nur gesäubert werden, wenn es frei von "persönlichen Dingen" ist.'
also für mich sind persönliche dinge ausweis, zahnbürste, seife und ähnliches.
persönliche dinge ist ein ausdruck, der seine bedeutung ändert, sobald er in anführungszeichen eingeklemmt wird. da werden dann ausweis, zahnbürste und seife zu eiter, blut und sperma.

Samstag, 10. September 2011

standard & poor's

ooch, US gräme dich nicht über den verlust eines 'A'. ich kenne da eine strasse hier in der nähe, da kann man alle möglichen buchstaben kaufen
wisst ihr, welche ich meine? psst! genaauu.

Freitag, 9. September 2011

Die allergrausamsten Worte

heute vor genau drei jahren habe ich den geburtstag von Lew Nikolajewitsch Tolstoi vergessen.
Извини, пожалуйста
dabei ist der hundertachtzigste immer ein ganz besonderer.
ich bin zum heutigen 183. ehrenfeste auf ein ganz besonderes zitat gestossen:
http://www.zitate-aphorismen.de/zitate/interpretation/Leo_N_Tolstoi/1724
'Die allergrausamsten Worte, die ein roher Mensch nur sagen könnte, sagte er ihr in ihrer Einbildung und sie verzieh sie ihm nicht, als hätte er sie wirklich gesagt.'
(aus Anna Karenina)
ich habe gar nicht damit gerechnet, dass es damals auch schon solche frauen gab.

день рождения

Dienstag, 6. September 2011

kornkreise

kennt ihr noch kornkreise?
diese geometrischen formen, die ausserirdische in getreidefelder gestempelt haben, um uns erdenbürgern mitzuteilen, dass sie hier sind, nicht ahnend dass wir ihnen auf die schliche kommen, weil die schulen so schlecht sind, dass wir wissen, dass kein jugendlicher einen sauberen und makellos runden kreis in ein kornfeld trampeln könne.
ich habe jetzt etwas neues entdeckt.
kornganz eindeutig eine warnung vor dem zerfall in parallelgesellschaften:
VEGETATIONSLINIEN!!!
sowohl auf gemischtem naturrasen, als auch in einer weizen-monokultur konnte ich bereits welche entdecken. kritiker könnten behaupten, dass es sich nur um spurrinnen
landwirtschaftlicher fahrzeuge handelte, das ist aber absurd, weil ein landwirtschaftliches fahrzeug, z.b. ein mähdrescher, den weizen ja geerntet hätte - dieser steht aber noch. auf dem bild mit den rasenlinien müssterasen
man ein dreirädriges landwirtschaftliches fahrzeug vermuten. grotesk!
sicher kommen diese linien von auf den boden gefallenen chemtrails.